Portrait der Anlage Wolfratshausen

Steckbrief Beschreibung
Kollektoren 12 Kollektoren mit einer Nettofläche von 28,8m²
Freiaufstellung Kollektoren
Freiaufstellung Kollektoren
Die Anlage Wolfratshausen wurde im Zuge der Erneuerung der Heizungsanlage auf dem Dach montiert. Der Aufstellwinkel der Kollektoren wurde dahingehend optimiert, dass die vorhandene Teilfläche des Daches bestmöglich belegt wurde.
Hier wurde insbesondere Wert darauf gelegt, dass sich die einzelnen Kollektorreihen nicht gegenseitig verschatten. Des Weiteren wurde mittels Sonnenstandssimulation überprüft, inwieweit sonstige Gebäudeteile (Schornsteine) oder Bepflanzung eine nachteilige Verschattung ausüben könnten.
Insgesamt wurden 12 Kollektoren mit einer Nettogesamtfläche von 28,8m² auf Freiaufstellungsdreiecken montiert. Was die Neigung betrifft, sind die Kollektoren mit 40° nicht ganz optimal für die Übergangszeit eingestellt, allerdings war aufgrund der Geometrie des Daches und Anzahl der Kollektoren eine steilere Aufstellung nicht möglich.


Kollektorfeld während Bauphase
Kollektorfeld während Bauphase
Zur Speicherung der Energie aus den diversen Wärmeerzeugern (Solaranlage, Holzstückgutheizung, Ölbrenner) kommen 3 Speicher mit jeweils 1000l Volumen zum Einsatz. Das warme Brauchwasser befindet sich in einem separaten 200l-Speicher.
Die Besonderheit der Anlage liegt darin, dass neue Komponenten (Solaranlage, Pufferspeicher, Steuerung) mit bestehenden Komponenten (Holzstückgutheizung, Ölbrenner, WW-Speicher) kombiniert werden mußten.
Eine weitere Besonderheit der Anlage liegt in dem Puffermanagement. Zwei der drei Speicher können vom Hydrauliksystem manuell abgekoppelt werden, um das Puffervolumen im Winter zu reduzieren und damit eine schnellere Erwärmung über die Wärmeerzeuger zu erzielen.
Die Steuerung und Überwachung der Anlage erfolgt über eine frei programmierbare Universalregelung, die über einen LAN-Anschluss an das Internet angebunden ist. Dadurch werden die auf diesen Seiten gezeigten Live-Daten möglich.

Neigung Freiaufstellung mit 40° Neigung, Ausrichtung Süd-Ost
Speicher 3000 l Pufferspeicher, manuell auf 1000 l verkleinerbar (im Winter), zusätzlich 200l für Warmwasser
Heizung Ölbrenner 15 kW, zusätzlich Holzstückgutofen mit 12 kW, HT-Kreis für Badheizkörper und NT-Kreis für Fußbodenheizung (ca. 300m²)
Inbetriebnahme 09/2009